Entdecke den
Dyson kabellosen Staubsauger V10™

Produktentwicklung

Ein neues Zeitalter beginnt.

„Als Ingenieure müssen wir bestehende Technologien überdenken und die Frage stellen: Können wir das noch verbessern?“

James Dyson - Ingenieur

Innovativer grundlegender Wechsel.

Da ihn verstopfte Beutel bei seinem Staubsauger zu Hause frustriert haben, hat sich James Dyson fünf Jahre und 5.127 Prototypen Zeit genommen, um den weltweit ersten Zyklonstaubsauger zu entwickeln. Die bahnbrechende Technologie des DC01, der im Jahr 1993 auf den Markt kam, war die Lösung für das alltägliche Problem von Staubsaugern, die an Saugkraft verlieren. Seit diesem ersten Staubsauger mit Dual-Zyklontechnologie hat Dyson permanent neue Wege beschritten: Bis hin zu der neusten Entwicklung eines kabellosen Staubsaugers mit der Saugkraft eines herkömmlichen Staubsaugers.1 

Kleiner, schneller, leichter.

Die Erfindung eines leistungsstarken Staubsaugers beginnt beim Motor. Unsere Ingenieure haben sich an der Raumfahrttechnik orientiert, um einen leistungsstarken Motor zu entwickeln, der unseren Anforderungen gerecht wird. Das Gehäusematerial besteht aus einer Phenol-Formmasse. Aufgrund seiner Robustheit und dem Verhältnis von Festigkeit zu Gewicht wird es beispielsweise auch bei Satelliten eingesetzt. Die bei den sehr schnellen Umdrehungen des Motors entstehenden Vibrationen werden besser gedämpft.

Gesteigerte Effizienz.

Ein Verbundmaterial aus mit Kohlefaser versetztem Polyetheretherketon (PEEK), wie es auch in Kolben hoher Intensität verarbeitet wird, wurde für das Ventilatorrad eingesetzt. Mit der neuen überlappenden Anordnung der Propellerflügel entsteht eine größere Oberfläche, die den Luftstrom besser leitet und somit die Effizienz gesteigert wird.

Mittelstück aus Keramik.

Der Motor benötigte einen leichten, starken Schaft, der bis zu 125.000 U/min standhalten kann. Solche hohen Geschwindigkeiten erzeugen eine enorme Hitze, was dazu führt, dass ein Stahlschaft eine Krümmung von 10 bis 20 Mikron formt. Nur eine kleine Abweichung, jedoch genug, um störende Vibrationen zu erzeugen. Aus diesem Grund haben wir Keramik verarbeitet, das bei 1.600° C gebrannt wurde und 3-mal härter ist als Stahl, allerdings nur halb so dicht.

Der "Boing"-Effekt.

Die Dyson Ingenieure verdoppelten die Anzahl der Magnete und Statoren, um für den Dyson Digitalen Motor V10 die zusätzliche Leistung zu erzeugen. Wenn der Schalter nicht mehr betätigt wird, stoppt der Motor den Drehzylinder nahezu gleichzeitig und die Magnete springen zwischen den vier Stator-Positionen umher. Wie bei einem Tischtennisball, der auf einem Tisch auf- und abspringt, wird die Distanz von Mal zu Mal geringer, sodass ein Geräusch entsteht, das unsere Ingenieure als „Boing“ bezeichnen.

Der Dyson Digitale Motor V10.

Das Ergebnis all dieser Entwicklungen ist der Dyson Digitale Motor V10 – der schnellste digitale Motor, den wir je entwickelt haben.

Optimierte Ausrichtung

Dieser kleinere Motor ermöglichte es unseren Ingenieuren, sowohl die Zyklon- als auch die Behältereinheit um 90 Grad zu drehen und damit die Ausrichtung zu optimieren. Dadurch war es möglich, einen linearen Luftstrom zu erzeugen, wodurch die Saugkraft an der Bodendüse, gemessen in Air Watt, im Vergleich zum kabellosen Staubsauger Dyson V8 Absolute um 20 %2  erhöht wurde und ein verbesserter Mechanismus für die Behälterentleerung integriert werden konnte.

Dyson V8™

Dyson Cyclone V10™

Hocheffiziente Filtration.

Aufgrund dieser neuen linearen Ausrichtung konnten wir nun sowohl Vor- als auch Nachmotorfilter in einer versiegelten Einheit unterbringen und dadurch eine bessere Filtration ermöglichen. Um Geräusche zu reduzieren haben wir das Motorgehäuse mit dem zusätzlichen Einsatz von schalldämpfendem Material und akustischer Abschirmung optimiert.

Lange Laufzeit und hohe Saugkraft, in nur einem Akku kombiniert.

Es war unser Ziel, eine lange Laufzeit mit hoher Saugkraft in nur einem Akku zu kombinieren. Der 7-zellige Lithium-Ionen-Akku mit 525 Watt ist leistungsstark und sorgt mit der Verwendung von Nickel, Kobalt und Aluminium für die konstant hohe Saugkraft.
Das intelligente Energiemanagementsystem von Dyson überwacht die Energieverteilung und sorgt für konstant hohe Saugkraft.

Magnetische Pole – doppelt so viele wie der kabellose Staubsauger Dyson V8™.

Watt zum Antrieb des Dyson Digitalen Motor V10.

Halb so schwer wie der Dyson Digitale Motor V8.

Game changer.

In den letzten 25 Jahren haben wir viel erreicht – und wir haben den kabellosen Staubsauger noch einmal komplett neu durchdacht, damit er die Saugkraft eines herkömmlichen Staubsaugers erzielt.¹ Ab jetzt beginnt ein neues Zeitalter.

Der kabellose Staubsauger Dyson Cyclone V10™ Absolutepro.

¹Saugkraft getestet nach der Norm EN 60312-1, Nr. 5.8 und 5.9, direkt an der Saugöffnung des Gerätes. Im Vergleich zu herkömmlichen Staubsaugern. Getestet mit gefülltem Behälter und im Max-Modus.